Damit (nicht) alles glatt läuft …

Nicht mehr lange und die Temperaturen fallen in den Keller – gefrierender Regen oder die ersten Flocken überziehen die Straßen mit einer Schicht aus Eis und Schnee. Gut beraten ist, wer einen Vorrat an Streusalz auf Lager hat. Sind Fahrbahnen, Wege oder Gelände erstmal glatt, ist es für die Bestellung oftmals zu spät. Schließlich ist das Material das am häufigsten verwendete Streumittel bei winterlichen Straßenverhältnissen, da es sich aufgrund seiner Eigenschaft, eine entstehende Eisschicht schneller aufzulösen bzw. deren Bildung bereits im Voraus zu verhindern, zur Gewährleistung der Sicherheit auf den Straßen bestens bewährt hat.

Besonders dieses Jahr können jedoch schnell Engpässe entstehen, da die Salzlager nach dem starken Wintereinbruch Anfang des Jahres mehr oder weniger leergefegt waren. Bei der Produktion wurde dieses Mal sogar auf die Sommerpause verzichtet, um die Lager noch ausreichend zu füllen. Schon jetzt sind die Bestellungen in vollem Gange und Streusalz könnte diese Saison ein knappes Gut werden.

Bei uns erhalten Sie qualitativ hochwertiges Material aus deutscher Produktion gemäß den aktuellen Richtlinien der DIN EN 16811-1:2016 (ehemals TL-Streu). Die von uns angebotene Kornklasse M verfügt über ein ausgewogenes Verhältnis von feinen und groben Anteilen für eine optimale Tauwirkung. Die gröberen Körner führen bei einer geschlossenen Schneedecke zu einer besseren Haftung und die feineren Anteile sind vor allem bei Eisglätte aufgrund der besseren Verteilung und der schnell einsetzenden Tauwirkung von Vorteil.

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot unter Berücksichtigung der Mindestabgabemenge. Wir bieten das Streusalz lose, in Säcken à 25 kg und in Big Bags à 1.000 kg auf Euro-Tauschpaletten an. Bei Interesse können Sie sich gern an uns wenden.

Kontakt