Hackschnitzel

Vielseitig einsetzbar

Unsere Hackschnitzel, ob Landschaftspflegehackschnitzel, Sägewerkshackschnitzel, Stammholzhackschnitzel oder Waldhackschnitzel, können in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt und sowohl stofflich als auch thermisch verwertet werden. 

Sei es in der Holzwerkstoff- und Zellstoffindustrie, für den Landschaftsbau, im Beet als Rindenmulchersatz, als Bodenbelag bei Großveranstaltungen, als Fallschutz unter Spielgeräten oder in kleinen Heizungsanlagen bzw. Biomasseheizkraftwerken, wir haben das passende Material.

Wichtigstes Einsatzgebiet zur stofflichen Verwertung von Sägewerkshackschnitzeln ist die Zellstoffindustrie sowie die Holzwerkstoff- und Pelletproduktion. 

Im Garten- und Landschaftsbau überzeugen unsere Sägewerkshackschnitzel durch eine lange Haltbarkeit. Zu den positiven Eigenschaften der Hackschnitzel zählen weiterhin, dass sie eine gute Durchlässigkeit sowie Elastizität aufweisen und staubarm sind.

Bei der thermischen Verwertung finden unsere trockenen Hackschnitzel in Premium-Qualität u. a. Verwendung in kleinen Heizungsanlagen bis 1,5 MW. Dort sorgen sie für einen reibungslosen Betrieb der Hackschnitzelheizung. Gern stellen wir uns auf die speziellen Bedürfnisse der jeweiligen Heizungsanlage ein und informieren uns über die Anliefermöglichkeiten vor Ort. Unsere sauber abgesiebten Hackschnitzel mit niedrigem Wassergehalt sind frei von Fremdstoffen und komplett frei von Grünanteil. Aber auch für den thermischen Einsatz von Holzhackschnitzeln in Biomasseheizkraftwerken sind wir der richtige Partner und kümmern uns um die Versorgung mit dem besten Material, die Logistik oder sind der Abnehmer Ihrer Hackschnitzel. Da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, wird während des Verbrennungsprozesses nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie zuvor bei der Photosynthese aufgenommen wurde. Holzbrennstoffe wie Scheitholz, Pellets oder eben Hackschnitzel sind in ihrer Nutzung somit CO2-neutral.